Facebook als Quelle für Ihre E-Mail – Liste

E-Mail-Liste mit Facebook aufbauen!

Der Schwerpunkt Ihrer Internetaktivität muss darauf ausgerichtet sein, eine E-Mail-Liste aufzubauen.
Ansonsten wird es recht schwer, über das Internet neue Kunden zu gewinnen und zu halten.

E-Mail-Marketing gibt Ihnen ein fantastisches Werkzeug in die Hand um sich, sein Unternehmen und seine Angebote vorzustellen. Durch den ständigen wiederkehrenden Kontakt zu zu Ihren Interessenten und Kunden können Sie auf diesem Wege eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen.

Wie füllt man seine Liste?

Die meisten E-Mail-Marketing-Anwender versuchen, neue Interessenten mit Anmeldeformularen, in denen ein Geschenk versprochen wird, für ihren Newsletter zu gewinnen.

Diese herkömmlichen Anmeldeformulare sind in der heutigen Zeit nicht mehr effektiv. Das hat im Wesentlichen drei Gründe.

Warum scheitern viele Eintragungen?

Erstens müssen Ihre Besucher ihre E-Mail-Adresse korrekt in das Anmeldeformular eintippen. Man wird es kaum glauben, aber ein großer Teil Teil der Internet-User schafft es nicht, die Email-Adresse korrekt einzutragen. Nachfolgend wird Ihnen gezeigt, wie man den Besuchern die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ersparen kann. Lesen Sie weiter …

Viele Internet-User befürchten angesichts des ständig steigenden Spam-Aufkommens, dass ihre E-Mail-Adresse für Spamming missbraucht wird. Deshalb tragen nur noch sehr wenige Menschen ihre persönliche E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ein. Das gilt insbesondere für Websites, die ihnen noch nicht hinreichend vertraut sind.

Die überwältigende Mehrheit aller Internet-User besitzt mittlerweile eine separate Newsletter-E-Mail-Adresse oder verwendet sogar sogenannte Wegwerf-E-Mail-Adressen, wenn sie sich zum Bezug eines Newsletters anmeldet. Für Sie als Betreiber bedeutet das, dass Ihre Öffnungsraten dürftig ausfallen, wenn Sie Ihre E-Mail-Liste mit Hilfe von herkömmlichen Anmeldeformularen aufbauen.

Wie vermeidet man diese Situation?

Man benutzt eine Methode, mit der sich der Betreiber genau diejenigen E-Mail-Adressen sichern kann, die die Besucher für die Kommunikation mit ihren Freunden und Bekannten benutzen. Wenn man diese diese Methode einsetzt, dann werden die E-Mails nicht in den Posteingangsfächern von Newsletter- oder Wegwerf-E-Mail-Adressen landen. Stattdessen werden Ihre Adressaten die E-Mails tatsächlich sehen.

Es kann aber auch geschen, dass niemand etwas von der Eintragung eines Interessenten in Ihren Newsletter erfährt. Stellen Sie sich einmal die Situation vor, dass die Freunde Ihrer neuen Adressaten erfahren, dass diese sich in Ihre E-Mail-Liste eingetragen haben. Wenn das neue Mitglieder Ihrer Liste nun seine Freunde einlädt, Ihre Webseite zu besuchen, wird der Traffic auf Ihrer Webseite steigen und dabei handelt es sich dann um wertvollen Traffic.

In dem folgenden Video stellt Ihnen Mario Wolosz das „Ein-Klick-Opt-in-Feature“ von Klick-Tipp vor. Dieses Werkzeug leitet einen schier unaufhaltsamen Strom neuer Abonnenten von Facebook direkt in Ihre E-Mail-Liste.

Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen:

Folgen Sie den Anleitungen in diesem Video folgen, sichern Sie sich genau diejenigen E-Mail-Adressen, die Ihre Besucher im Umgang mit ihren Freunden und Bekannten benutzen. Damit gelangen dann Ihre E-Mails in echten Posteingangsfächern, die auch kontrolliert werden. Viele Empfänger werden Ihre E-Mails tatsächlich lesen. Damit werden Ihre Öffnungsraten erheblich wachsen. Außerdem werden Sie durch die Facebook-Wallpost-Funktion viele Besucher auf Ihre Website lenken, ohne dass Sie Geld für Werbung ausgeben müssten!

Das Ein-Klick-Opt-in-Feature ist wahrhaft revolutionär, und Sie bekommen es nur bei Klick-Tipp. Nutzen Sie Klick-Tipp für Ihr E-Mail-Marketing – die effektivste virale Listbuilding-Maschine, die Sie im Internet finden werden!

Tags: E-Mail-Marketing, Email Marketing, Newsletter

Weiterlesen…