Helfen Sie den Goldsuchern!

Helfen Sie den Goldsuchern!

Helfen Sie den Goldsuchern
Goldsucher,Geld verdienen, Geld verdienen im Internet

Was für eine blöde Überschrift werden Sie sich vielleicht denken. Helfen Sie den Goldsuchern!
Das ist genau die Aufforderung, womit Sie dauerhaftes Einkommen erzielen können, nicht müssen!

Denn beim Goldrush in Amerika gab es etliche Personen, die sehr reich wurden und das waren nicht die Goldsucher, sondern diejenigen, die das Werkzeug für die Goldsuche verkauften. Diese Verkäufer boten den Goldsuchern genau das, was diese brauchten.

Auf der nächsten Seite geht es um die Frage, ob man wirklich einen Autoresponder braucht.

Nun ja, wenn man den Gurus glauben schenken will, so scheint das Email-Marketing  der Königsweg zum Erfolg im Internet zu sein.

Denken Sie mal über folgendes Szenario nach. Sie sitzen am PC und sehen in Ihrem Email-Postfach nach, was da so alles an Post eingegangen ist.

Mal ganz ehrlich? Wie viele von diesen Mails öffnen Sie wirklich und lesen Sie dann gründlich durch?
Geben Sie sich selbst eine ehrliche Antwort und nicht mir.

Goldsucher nutzen Besuchertauscher!

Helfen Sio den Goldsuchern
Easy Hits, Besuchertauscher, Goldsucher, Geld verdienen im Internet

Unbestritten dürfte es sein, dass Besuchertauscher dasjenige Instrument darstellt, mit dem man kostengünstig und schnell Besucher auf seine Seite bringen kann.

Aber welche Art von Besucher sind dies?
Es sind Personen, die sich Ihre Seite zeigen lassen, damit diese ihre eigenen Seiten zeigen dürfen. Man kann die Pflicht sich diese Seiten zeigen lassen zu müssen allerdings auch umgehen. Das kostet dann zum Beispiel hier* mindestens 0,85ct pro Besucher.

Diese Besucher haben dann Ihre Seite für 10 bis maximal 20 Sekunden auf dem Bildschirm. Danach müssen irgendwelche Bestätigungslinks geklickt werden. Und nur während dieses Klickens besteht die Chance mit Ihrer Seite in das Bewusstsein der Besucher einzudringen.

Ob diese Besucher Ihre Seite aber tatsächlich wahrgenommen haben, darf doch sehr bezweifelt werden.
Die Besucher sind keine Endverbraucher, sondern Personen, die Geld verdienen wollen. Folglich müssen Sie diesen Personen etwas anbieten, das deren Wünschen entgegen kommt. Vor allem aber darf es nicht lange dauern, Ihre Botschaft aufzunehmen.

Wie fängt man aber die Aufmerksamkeit ein?

Ein oft angewandtes Mittel sind sogenannte Splashpages. Ich stelle Ihnen nachfolgend welche vor.

Splashpage zu einer Seite

Diese Splashpage hier führt zu einer meiner Seiten:

Öffnen Sie die Seite einfach einmal und klicken Sie. Sie gelangen zu einer meinen Seiten.

Nachfolgend sehen Sie das Gleiche noch einmal, nun aber mit einem anderen Hintergrund!

Ich weiß nicht, ob diese Splashpage bei jedem genügend Neugierde weckt, um darauf zu klicken.

Splashpage zu einer Squeezepage

Squeezepage ist eine Seite, auf der sich der Besucher in eine Email-Liste eintragen kann.

Die meisten hier auf meiner Seite vorhandenen Grafiken habe ich selbst erstellt. Dabei habe ich kostenlose Tools verwendet. Wie ich dabei vorgegangen bin, habe ich in einer kurzen PDF zusammengestellt. Diese gebe ich an all diejenigen kostenlos ab, die sich in meine Liste eintragen.

Ich habe die obige Splashpage noch einmal verändert. Sie führt nun zu einer Squeezepage, in die sich alle eintragen können, welche die zuvor angesprochene PDF haben möchten.

Wenn Sie in der neuen Splashpage klicken, gelangen Sie also auf eine Seite, in der Sie den kleinen Ratgeber kostenlos erhalten können, wenn Sie sich in die Liste eintragen.

Ich gebe zu, dass diese Squeezepage nicht in den vorherigen Zusammenhang passt. Es sollte nur gezeigt werden, die das funktioniert. Im konkreten Anwendungsfalle sollte es auf jeden Fall ein Angebot sein, das zum Thema der Webseite passt.

Mit Splashpages oder Squeezepages haben Sie niemals eine Chance auf die vorderen Ränge der Suchmaschinen zu gelangen. Diese sind nur für Besuchertauscher und Mailtauscher gedacht und geeignet. Sie können sich damit einen Mitarbeiterstamm aufbauen.

Wenn Sie kostenlos wissen willen, wie man eine solche Splashpage erstellt, klicken Sie bitte hier!

Exit- popup

Das entspricht einer kleinen Squeezepage. Sie öffnet sich, wenn der Besucher die Seite verlassen will.

Viralmails stellt so etwas zur Verfügung:

Da aber meine WP-Version mit Javascript nicht so recht umgehen kann, kann ich diese Funktion leider nicht vorführen.

Es gibt auch ein WP-Plugin: Exit Popup.

Es wurde bereits 1 000 mal installiert. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, aber den Rezensionen nach soll es entsprechend gut funktionieren.

Unter dem Motto: Helfen Sie den Goldsuchern……!

dürfte das Exit Popup  genau der richtige Bausteine sein, wenn Sie mit Ihrer Seite in die vorderen Ränge der Suchmaschinen gelangt sind. Dort kommen die Besucher auf Ihre Seite, die das was Sie anbieten kaufen wollen. Wenn dann das konkrete Angebot vielleicht doch nicht zusagt, haben Sie vielleicht etwas ähnliches anzubieten.

Helfen Sie den Goldsuchern
Werkzeug für Goldsucher, Geld verdienen im Internet,

Immer dann wenn ein Besucher über eine Suchmaschine auf die Seite gelangt, sucht er nach dem, was die Seite anbietet. Hier setzt der große Vorteil dieses Popups ein. Trägt sich nämlich der Besucher in die Liste ein, so ergibt sich in diesem Falle die Möglichkeit, ihm Dinge anzubieten, die denen ähneln, nach denen er gesucht hat.

Hinweis: Auf der übernächsten Seite geht es darum, warum man auch als Affiliate unbedingt seine eigene Webseite braucht!