Selbstverwirklichung nur im Beruf?

Kann man sich im Beruf wirklich selbst verwirklichen?

Den Frauen wird heutzutage eingeredet, dass „Mutter und Hausfrau zu sein“ einer Selbstverwirklichung im Wege stünde. Nur in der Berufsausübung könne eine Selbstverwirklichung stattfinden.

Trifft dies wirklich zu?

Um diese Frage zu beantworten, sollte man zwischen einer abhängigen Beschäftigung und einer nicht abhängigen Beschäftigung unterscheiden.

Selbstverwirklichung in einer abhängigen Beschäftigung

Ich halte eine Selbstverwirklichung in einer abhängigen Beschäftigung nahezu für ausgeschlossen.
Jede abhängig beschäftige Person ist von vielen Dingen abhängig.


Nehmen wir einmal Lehrer aller Coleur und Erzieher: Sie haben Lehrplanvorgaben zu erfüllen und teilweise ganz gezielt auch methodische Vorgaben umzusetzen. Sie sind an einen festen Stundenplan gebunden, von dem nur in Ausnahmefällen abgewichen werden darf. Es müssen unbedingt Hausaufgaben aufgegeben werden, auch wenn der durch diese zu erzielende Lernzuwachs selten bis nie eintritt. Sie müssen Methoden – z.B. Lesen lernen durch Schreiben – anwenden, für die notwendigen Grundlagen, wie eine saubere akkurate Ausprache überhaupt nicht vorliegt. Also Selbstverwirklichung geht anders, dennoch können diese Berufe sehr viel Freude und Befriedigung verschaffen.

Abhängig beschäftigte Handweker sind den Vorgaben Ihres Chefs oder Meisters unterworfen, der sich wiederum an den Wünschen seiner Auftraggeber (Kunden) orientieren muss. Ein Schreinergeselle kann nicht einfach so – im Rahmen seiner abhängigen Beschäftigung  – Tische bauen, deren Tischplatten immer wieder Schachbrettmuster darstellen. Natürlich kann er seinem Chef mal eine diesbezügliche Anregung geben, vielleicht startet der Chef mal einen Test und wenn das Ganze von den Kunden angenommen wird, hat man ein neues erweitertes Angebot.

Fabrikarbeiter haben ihre ihnen zugeteilten Arbeiten zu erledigen. Freiraum gibt es da keinen.
Verkäuferinnen haben adrett und höflich zu sein und möglichst viel zu verkaufen. Auf die Art und Weise, wie man die Waren dem Kunden präsentiert, haben diese keinen Einfluss. Das wird von der Geschäftsleitung vorgegeben.

Ärzte scheinen sich selbst verwirklichen zu können, bis diese merken, wie sie durch den Formalkram und den Vorgaben der Versicherungen überhaupt nicht mehr zu dem kommen, was sie eigentlich wollten.
Sie wollten nämlich dem Patienten ein offenes Ohr gewähren und seine Sorgen und Nöte erfassen. Viele Krankheiten entstehen nämlich durch diese Nöte und da helfen oftmals keine Pillen, sondern es sind andere Maßnahmen notwendig.

Architekten/Innenarchitekten sollten schon über Kreativität verfügen. Aber können Sie diese auch wirklich umsetzen? In den meisten Fällen stoßen diese doch an die Grenzen der Bebauungsvorschriften, der Wünsche der Auftraggeber und des Budgets.

Grafiker, Designer, Mediendesigner brauchen ebenfalls ein gerütteltes Maß an Kreativität. Aber auch diese können fast nie ihre eigenen Ideen verwirklichen, sondern müssen sich mit den Vorstellungen und Zielsetzungen ihrer Auftraggeber auseinandersetzen und deren Ziele zu erreichen suchen.

Informatiker brauchen umfangreiche Kenntnisse und auch Kreativität. Aber auch diese können in der abhängigen Beschäftigung kaum eigene Ideen umsetzen, sondern müssen ebenfalls die Ideen und Vorgaben Ihrer Chefs erfüllen.

Und dann kommen evt. noch  dazu neidische Kollegen, ungünstige Vorgesetzte (die den Aufstieg verhindern wollen, Mobbing und andere Dinge.

Fazit:

Für eine angestrebte Selbstverwirklichung bietet eine abhängige Beschäftigung nur wenig Raum.

Mehr Möglichkeiten in dieser Richtung bieten selbstständige und künstlerische Tätigkeiten.

Diesem Thema werde ich weitere Seiten widmen.

Sollte Ihnen diese Seite gefallen haben, so teilen sie diese möglich mit vielen in den sozialen Medien und kommen Sie bald wieder zurück, um andere hoffentlich interessante Dinge für Sie zu erfahren!